System ZEMENTOL® HD für Flachdächer

System ZEMENTOL® HD für Flachdächer

Einsatzmöglichkeiten

Das System ZEMENTOL® HD für Flachdächer ist eine Abdichtungslösung für

  • Flachdächer von Wohn- und Gewerbeimmobilien,
  • Erdüberschüttete Decken über hochwertig ausgebauten Räumen wie z. B. hochwertigen Lagerräumen, Einkaufspassagen, usw.
  • Bereichen, in denen Weiße Decken aufgrund von Verbauungen oder ähnlichen unzugänglich werden und damit nicht ausführbar sind.

 

Ausführungsvarianten

Das System ZEMENTOL® HD für Flachdächer ist in Ortbetonbauweise ab einem Betonquerschnitt von 25 cm umsetzbar. Beim System ZEMENTOL® HD wird der Beton verzögert und nachverdichtet und erhält damit seine hoch dichten Eigenschaften.

Das Flachdach wird als Umkehrdach, d. h. mit obenliegender Isolierung ausgeführt.

 

Vorteile von Flächdächern nach System ZEMENTOL® HD

o    Bauzeitverkürzung und –vereinfachung

o    Abdichtungsmembranen und entsprechende Installation entfallen

o    Sofortige Dichtigkeit nach der Betonage

o    Installationsarbeiten von innen und außen können sofort nach dem Ausschalen beginnen

o    Vereinfachung der Installationsarbeiten auf dem HD-Betonflachdach, da die Membran nicht durchstoßen werden muss. Ideal für Dächer mit Solaranlagen

o    Dach als Lagerfläche nutzbar

o    Witterungsunabhängiger Baufortschritt

o    Ausführung mit Nullgefälle möglich

o    Verschlankung der Decke bis auf 20 cm möglich

o    Durch Verringerung des Schwindmaßes vergrößerte Betonierabschnitte

o    Hohe Sicherheit und Robustheit während der Betriebsphase

o    Perfekter Schutz gegen Verwitterung und Durchwurzelung

o    Große Robustheit des WU-Betons

o   Membranen müssen nach 20-30 Jahren gewartet bzw. ersetzt werden. Das HD-Betonflachdach hat die Lebensdauer einer Betonkonstruktion, keine Wartungs-und Sanierungsaufwendungen. Damit besonders nachhaltig unter dem Aspekt des Umweltschutzes und optimale Lebenszykluskosten.

o    Etwaige Undichtigkeiten lassen sich schnell lokalisieren und beheben, kein Hinterlaufen der Abdichtung

o    Regelkonformität, Qualität und Sicherheit

o    Seit 1979 wurden hunderte von HD-Betonflachdächern durch die ZEMENTOL-Gruppe realisiert.

o    Zusätzlich zu technischen und wirtschaftlichen Vorteilen bietet das System ZEMENTOL® eine 10-jährige, verlängerbare Gewährleistung auf den Abdichtungserfolg und einen zusätzlichen Versicherungsschutz

o    Das Flachdach aus HD-Beton wurde in Deutschland inzwischen durch den Deutschen Ausschuss für Stahlbeton (DAfStB) geregelt.

 

 

Leistungsumfang

Konzept- und Ausschreibungsphase:

  • Beratung des Bauherrn, der Fachplaner, des Hauptunternehmens sowie der Subunternehmer
  • Erstellung von unverbindlichen Konzepten für HD-Betonflachdächer nach System ZEMENTOL®
  • Erarbeitung von Massenermittlungen
  • Erarbeitung von Ausschreibungstexten

 

Angebotsphase:

  • Kalkulation von Angeboten
  • Angebotskontrolle

 

Detailplanungsphase:

  • Kooperation mit Fachplanern zur Optimierung der Abdichtungskonzeptes
  • Festlegung von Fugen in Zusammenarbeit mit Fachplanern
  • Erarbeitung der rissesichernden Bewehrung in Zusammenarbeit mit Fachplanern
  • Zusammenarbeit mit Betonlieferanten – Betontechnologie, insbesondere im Hinblick auf die Verzögerung und Nachverdichtung des Betons
  • Planung von Durchdringungslösungen (Flachdachabläufe)
  • Erstellung von abdichtungstechnischen Ausführungsplänen (Systemplan ZEMENTOL®)
  • Prüfung und Freigabe von Ingenieurplänen unter abdichtungstechnischen Gesichtspunkten
  • Prüfung der rissesichernden Mindestbewehrung auf Einhaltung der ZEMENTOL-Vorgaben,
  • Optimierung des Bauablaufs unter baupraktischen Gesichtspunkten, sodass ausführenden Unternehmen ein zügiger Bauablauf ermöglicht wird
  • Festlegung von Nachbehandlungsmaßnahmen
  • Festlegung von Ausführungsbestimmungen

 

Ausführungsphase:

  • Lieferung, Verschweißen und gegebenenfalls Montage von Fugenbändern
  • Lieferung und Montage von Abdichtungsbaustoffen laut Angebot
  • Verarbeitung von Sondermaterialien laut Angebot
  • Änderungsmanagement
  • Unterstützung von Polieren und Fachbauleitern
  • Überwachung der Betonrezeptur, des Betoneinbaus
  • Gegebenenfalls Zugabe von Verzögerungsmitteln direkt auf der Baustelle
  • Nachverdichten des Betons
  • Nachbehandlung des Betons
  • Abklebung von Fugen mittels Flüssigkunststoff (PMMA)
  • Dokumentation der Arbeiten und Weitergabe an den Auftraggeber

 

Gewährleistungsphase:

  • Übernahme der Haftung auf die Dauer von 10 Jahren nach Abnahme der Leistung für die Gebrauchsfähigkeit bezüglich dauerhafter Wasserundurchlässigkeit der geplanten und bearbeiteten Betonbauteile, Fugen und Durchdringungen
  • Übernahme der Haftung für die Dichtigkeit bei Lastfall Schwinden und abfließender Hydratationswärme
  • Sanierung von Rissen im Beton im Rahmen der Gewährleistung
  • Versicherungsschutz über 10 Jahre

 

 

Zuverlässigkeit in der Bauwerksabdichtung

 Das System ZEMENTOL® bietet lückenlose Sicherheit von der Planung und Beratung über die Qualitätssicherung auf der Baustelle und Lieferung aller abdichtungsrelevanten Baustoffe bis zur 10-jährigen ZEMENTOL®-Gewährleistung, die durch einen entsprechenden Versicherungsschutz unterlegt ist.

 

Bei nach System ZEMENTOL® konstruierten HD-Betonflachdächern kann auf eine zusätzliche Abdichtung in diesem Bereich verzichtet werden, da das Tragwerk gleichzeitig als Abdichtung dient (Betonquerschnittsabdichtung).

Der zur Verwendung kommende WU-Beton wird durch Verzögern und Nachverdichten zum hochdichten Beton (HD-Beton mit stark reduziertem Schwinden). Im Vergleich zu WU-Beton weist HD-Beton nochmals verringerte Wassereindringtiefen, reduzierte Kapillarporen sowie ein minimiertes Schwinden auf. Es resultiert eine dauerhafte Bauwerksabdichtung zur Sicherung des in der Regel hochwertigen Ausbaus unterhalb des Flachdaches, sodass dieses vor allem bei Bürobauten, Supermärkten, Betriebsgebäuden und Parkdecks auf genutzten Objekten Anwendung findet.

 

Zur Isolierung wird bei Flachdächern eine Wärmedämmung benötigt. Diese Dämmung wird beim Flachdach nach System ZEMENTOL® außen installiert (sogenanntes Umkehrdach) und kann auf der Betondecke spreizdruckfrei angedübelt werden. Die Betondecke steht als Wärmespeicher und Temperaturpuffer für die darunter liegenden Räume zur Verfügung. Die Wärmedämmung dient auch zur Reduzierung thermisch bedingter Längenänderungen und zum Ausgleich der Temperaturschwankungen.

 

ZEMENTOL löst Haftungsprobleme bei der Bauwerksabdichtung

Die Bauwerksabdichtung gegen Wasser ist das schadensträchtigste Gewerk am Bau. Architekten, Statiker und Planer stehen bei Schäden durch eine mangelhafte Bauwerksabdichtung in einer schwer begrenzbaren Haftung durch das Risiko langwieriger und kostspieliger Maßnahmen zur Mängelbeseitigung, Sachverständigengutachten und Gerichtsprozesse.

Die Qualität der Planung und Ausführung sowie deren Abstimmung aufeinander sind von entscheidender Bedeutung. Wasserundurchlässige Bauwerke sind nicht alleine die Summe von WU-Beton, rissbreitenbeschränkender Bewehrung, Fugenabdichtungsmaßnahmen und wasserdichten Durchdringungen, sondern deren aufeinander abgestimmte Kombination. Diese Kombination mit dem entsprechenden ingenieurtechnischen Know-how bietet das System ZEMENTOL®.

 

ZEMENTOL gewährleistet dauerhaft wasserundurchlässige Bauwerke

Seit 1952 bietet das System ZEMENTOL® zuverlässige Lösungen für die Bauwerksabdichtung. ZEMENTOL erstellt in enger Zusammenarbeit mit dem Architekten und Statiker den abdichtungstechnischen Systemplan.

ZEMENTOL®-Überwachungstechniker überwachen die Arbeiten auf der Baustelle und führen die Qualitätssicherung inklusive der Güteüberwachung des Betons durch. Spezielle Sonderbaustoffe zur Abdichtung werden durch ZEMENTOL zugeliefert.

Auf dieser Basis übernimmt ZEMENTOL eine langfristige Gewährleistung von 10 Jahren für die Abdichtungslösung. Dies umfasst sowohl die Planungs-, als auch die Ausführungs- und Produkthaftung.

Im Laufe der Jahre wurden bereits mehrere Zehntausend Objekte mit dem System ZEMENTOL® abgedichtet. Das Einsatzgebiet reicht von Wohn- und Geschäftsbauten über Tiefgaragen und Schwimmbäder bis hin zu Wasserreservoirs.

 

System ZEMENTOL® für Weiße Wannen vs. alternative Abdichtungslösungen

 

System ZEMENTOL®

Konventionelle Methoden (PVC-Membrane, Bentonite, Kristallisation, etc.)

Maximale Sicherheit in der Abdichtung, keine Wassereintritte.

In der Regel werden zumindest geringe Wassereintritte akzeptiert.

Verkürzung der Bauphase, da keine Installation der Abdichtung benötigt wird. Das Bauteil aus WU-Beton hat tragende und abdichtende Funktion. Das Gebäude ist sofort dicht und in Absprache mit dem Statiker können die Pumpen bei entsprechender Belastung abgeschaltet werden.

Der Bau und die Bauwerksabdichtung sind separate Arbeitsschritte, die hintereinander erfolgen und eine entsprechende Verlängerung der Gesamtbauzeit bewirken. Die Phase der Grundwasserhaltung und dadurch entstehende Kosten werden verlängert.

Das Bauteil aus WU-Beton und damit die Abdichtung haben eine Mindeststärke von 25 cm. Dies bietet entsprechende Sicherheit für die Abdichtung, z.B. vor mechanischen Verletzungen.

Die Abdichtung ist nur wenige Millimeter bis Zentimeter stark. Entsprechend muss diese vor Löchern geschützt werden. Einige Abdichtungen liegen auf der inversen Seite und bieten somit keinen Schutz gegen Druckwasser und das Bauteil ist intern nicht abgedichtet.

Die Stelle des Wassereintritts ist gleichzeitig die zu sanierende Stelle. Ein potentielles Eindringen von Wasser erfolgt während der Bauphase, so dass selten Folgeschäden entstehen. Die Sanierungsarbeiten werden von ZEMENTOL erledigt und von unseren Technikern durch eine Harzinjektion ausgeführt.

Die Stelle des Wassereintrittes im Sanierungsfall ist nicht identisch mit der Mangelstelle, da das Wasser in der Regel zwischen dem Abdichtungsträger und dem Bauteil fließt und erst durch einen Riss eintritt. In diesem Fall ist eine Mangelbeseitigung oft unmöglich bzw. erfordert ein Aufgraben von außen. Da die Undichtigkeit teilweise erst nach Jahren auftritt, muss mit Schäden an hochwertigen Ausbauten gerechnet werden.

Das System ZEMENTOL® kann bei Temperaturen unter 0° C, bei sehr heißen Temperaturen oder bei Niederschlägen realisiert werden.

Meistens bestehen Einschränkungen in Bezug auf die Wetterbedingungen bei der Verlegung (keine Niederschläge, Minimaltemperaturen, etc.).

Mit dem System ZEMENTOL® können einseitige Wandschalungen und das Anbetonieren an die Baugrubensicherung realisiert und so gerade in Ortszentren die nutzbare Fläche optimiert werden.

In den meisten Fällen wird ein umlaufender Graben notwendig, um die Bauwerksabdichtung auf den Wänden zu installieren. Dies resultiert in einer Verminderung der (vermietbaren) Bauwerksfläche in wertvollen Lagen.

Es besteht kein Beschädigungsrisiko während der Bauphase. Im System ZEMENTOL® erstellte Decken können als Lager benutzt werden.

Es besteht ein hohes Beschädigungsrisiko während der Bauphase. Die Abdichtung muss durch Schutzmaßnahmen geschützt werden. Decken können entsprechend erst nach Aufbringen eines Schutzes als Lager verwendet werden.

Höchste Sicherheitsstandards für den Gebäudeeigentümer oder deren Investoren. ZEMENTOL eliminiert alle Haftungsschnittstellen durch unseren Rundumservice, da die Planung, Qualitätssicherung auf der Baustelle sowie die Lieferung aller notwendigen Sonderbaustoffe aus einer Hand erfolgen. Zusätzlich bietet ZEMENTOL standardmäßig eine 10-jährige Gewährleistung auf den Abdichtungserfolg. ZEMENTOL ist seit 1952 auf die Bauwerksabdichtung mit WU-Beton spezialisiert und realisiert knapp 1.000 Projekte jährlich in ganz Europa.

Die Baubeteiligten sind in der Regel nur für wenige Bauwerksabdichtungen p.a. verantwortlich. Die Abdichtung wird durch Subunternehmer ausgeführt. Die Verantwortung ist somit zwischen Ingenieur, Architekt, ausführendem Unternehmen, Betonwerk, etc. geteilt. Dies führt im Schadenfall zu langwierigen und kostspieligen Rechtsverfahren.

ZEMENTOL®-Abdichtungen benötigen keine Wartung. Sie bieten Durchwurzelungsschutz und Schutz gegen definierte chemische Angriffe. Daher bietet das System ZEMENTOL sehr niedrige Lebenszykluskosten für die Bauwerksabdichtung.

Die Abdichtung muss gewartet oder sogar während der Gebäudelebenszeit ersetzt werden. Der Durchwurzelungsschutz ist in der Regel ebenso wie der Schutz vor chemischem Angriff nicht garantiert. Dies erhöht die entsprechenden Lebenszykluskosten des Gebäudes.

 

 

 

ZEMENTOL Lösungen